Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Leben in Kreuztal

Umgestaltung des „Bender“-Areals Ferndorf

holz.stahl.digital - Modernes Wohnen und Arbeiten im Ferndorftal 

Im Rahmen des regionalen Strukturförderprogramms REGIONALE 2025 soll in Kreuztal ein attraktives Quartier auf dem Gelände der ehemaligen Firma Bender entstehen, welches den vielseitigen Bedürfnissen der unterschiedlichen Altersschichten und gesellschaftlichen Gruppen gerecht wird sowie neuen und innovativen Wohnraum schafft. Das Projekt verknüpft modernes Wohnen mit zeitgemäßen Arbeitsformen. Möglich werden soll dies unter anderem durch eine nachhaltige und energieeffiziente Bauweise, durch die klimaschonende Verwendung des Baustoffes Holz, die Einbindung neuester digitaler Lösungen sowie durch Räume für gemeinsames Arbeiten, Begegnung und Kultur.

Die historische Tonnendachhalle soll erhalten bleiben und als künftige Mehrzweck-Veranstaltungshalle genutzt werden.

Aktiv mitgestalten

Ein wesentlicher Bestandteil der Projektentwicklung ist, dass das Quartier mit den BürgerInnen gemeinsam entwickelt werden soll.

Aus diesem Grund wurde am 22.08.2020 eine Bürgerbeteiligung im Rahmen eines Tages der offenen Tür durchgeführt. Dabei konnten Interessierte sich das Gelände ansehen und sich an Informationsständen über die wesentlichen Themenschwerpunkte des Projekts informieren soweit durch Ausfüllen eines Fragebogens eigene Ideen und Anregungen einbringen.

Auch im Nachgang des Tages der offenen Tür haben Interessierte die Möglichkeit, diesen Fragebogen auszufüllen. Einfach herunterladen, ausfüllen und an die Stadtverwaltung zurückschicken.

Hier finden Sie den Fragebogen

Bitte senden Sie ihn an:

Rathaus Kreuztal
Stadtplanung
Siegener Str. 5
57223 Kreuztal
stadtplanung@kreuztal.de

Alle Informationen zum Projekt

Präsentation: Grundgedanke und Ziele des Projekts
Infotafel: Wohnformen und Bauleitplanung
Infotafel: Co-Working und Co-Living
Infotafel: Smart Living und Digitalisierung

Die notwendige Altlastensanierung des Areals wird durchgeführt vom AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung

Die Umgestaltung des Areals der ehemaligen Firma Bender –Projekt findet im Rahmen des regionalen Strukturförderprogramms REGIONALE 2025 statt, das durch die Südwestfalen Agentur betreut wird.