Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Mittwoch, 24.04.2019

Sicherheits-, Verkehrs- und Brandschutzerziehung im städtischen Kindergarten Osthelden

ADAC-Hubschrauber Christoph 25

In den letzten zwei Monaten beschäftigten sich die Kinder und Erzieherinnen intensiv mit dem Thema Sicherheits-, Verkehrs- und Brandschutzerziehung.

Im Rahmen der Sicherheitserziehung lernten die Kinder Gefahren im Alltag zu erkennen, zu vermeiden und gegebenenfalls altersentsprechend zu handeln. Dazu gehörten unter anderem das Absetzen eines Notrufs und das richtige Kleben eines Pflasters. Der Besuch eines Rettungswagens des DRK–Kreuztal e.V. unter Leitung von Ralf Meier war ein spannender Höhepunkt.

Auch das richtige Verhalten im Straßenverkehr wurde mit den Vorschulkindern erarbeitet. So war der Besuch des Verkehrssicherheitsdienstes der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein für die Kinder sehr wichtig. Konnten sie doch ihr Wissen praktisch und unter „polizeilicher Aufsicht“ an der Straße unter Beweis stellen.

Einen spannenden Einblick in die Arbeit der Feuerwehr bekamen die Kinder in der Hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache in Siegen-Weidenau. Große Augen gab es bereits im Eingangsbereich, wo alte Einsatzwagen zu bestaunen waren. Die riesige Fahrzeughalle mit den Einsatzfahrzeugen zeigte eindrucksvoll, wie viel jeden Tag zu tun ist. Immer wieder ging der Alarm und die Nasen wurden sich an den Scheiben plattgedrückt. Die sehr ausführliche und spannende Führung endete in einem Hindernisparcours, den die Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten absolvieren müssen. Dieser erinnerte stark an einen „Indoorspielplatz“. Natürlich durften die Kinder diesen ausprobieren und waren sichtlich stolz, vor ihren Erziehern den Ausgang zu finden.

Der richtige Umgang mit Feuer und das Wiederholen des Absetzens eines Notrufes unter Anleitung von Berthold Herling von der örtlichen Feuerwehr waren die Bestandteile eines spannenden Morgens, bevor die Kinder am Nachmittag das Feuerwehr-Gerätehaus in Osthelden besuchen konnten. Das Wasserspritzen mit einem Feuerwehrschlauch war ein eindrucksvolles Erlebnis, was den Kindern sichtlich viel Spaß bereitete.

Besuch eines DRK-Rettungswagens

Um die vielfältige Arbeit der täglichen Helden den Kindern zu verdeutlichen, ging es hoch hinaus. Die Vorschulkinder besuchten den ADAC Hubschrauber Christoph 25. Sie erlebten zweimal einen Start und eine Landung aus nächster Nähe. Dabei bekamen sie ordentlich die „Haare geföhnt“.

Den Abschluss des Projektes bildet der Besuch der DRK-Kinderklinik in Siegen Anfang Mai, worauf alle schon sehr gespannt sind.