Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Senioren
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Freitag, 16.07.2021

Stadt Kreuztal erhält 1,575 Millionen Euro für zentrale Maßnahmen

Die Otto-Flick-Halle bekommt unter anderem eine barrierefreie Zuwegung

Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Stadt Kreuztal jetzt gleich drei Förderbescheide bewilligt. Die Gelder in Höhe von insgesamt rund 1,575 Millionen Euro sind für die Sanierung der Otto-Flick-Halle, die Erweiterung des Kulturstandortes Bürgerforum und für die Maßnahme Bildungs- und Sportcampus bestimmt.

 

Im Zuge der Gesamtmaßnahme Sozialer Zusammenhalt „Kreuztal Mitte“ erhält die Stadt Fördermittel von Land und Bund in Höhe von 415.178 Euro für die Sanierung der Otto-Flick-Halle, die als zentraler Veranstaltungsort in Kreuztals Stadtmitte dient. Geplant ist eine barrierefreie Gestaltung des Eingangsbereichs sowie die Modernisierung der vorhandenen und der Bau zusätzlicher Toilettenanlagen. Außerdem werden Umkleideräume und Duschen saniert. Die multifunktionale Halle wird für kulturelle und sportliche Veranstaltungen sowie regelmäßig von den ortsansässigen Vereinen als Turn- und Sporthalle genutzt.

 

Für die Erweiterung des Kulturstandortes Bürgerforum erhält Kreuztal mit Blick auf die Entwicklung der Baukosten einen weiteren Förderbescheid in Höhe von 959.591 Euro. Das Bürgerforum soll als zentral im Quartier liegender Veranstaltungs- und Begegnungsort zur „Drehscheibe“ für die sozial, politisch oder kulturell tätigen Vereine, Gruppen und Initiativen in der Stadtmitte weiterentwickelt werden. Die fehlende Barrierefreiheit, steigende Bedarfe und nicht mehr ausreichende Raumkapazitäten machen eine bauliche Erweiterung und technische Modernisierung erforderlich, um den zukünftigen Anforderungen gerecht werden zu können. Das Bürgerforum ist baulich an das Schulzentrum angegliedert, so dass der dort entstandene höhere Raumbedarf und dadurch notwendige Umplanungen auch Auswirkungen auf das Bürgerforum haben. Die Maßnahme ist ein wesentlicher Bestandteil des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzepts Kreuztal-Mitte und liegt auch im Programmgebiet Kreuztal-Mitte (Soziale Stadt). Die EU- und Landes-Förderung erfolgt unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 20214-2020 „Investition in Wachstum und Beschäftigung“.

 

Auch die Maßnahme Bildungs- und Sportcampus ist ein Bestandteil des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzeptes und liegt im Programmgebiet Kreuztal-Mitte (Soziale Stadt). Hier wurde eine zusätzliche Förderung in Höhe von 200.586 Euro bewilligt, weil im Zuge der Ausführungsplanung auch der Kostenrahmen angepasst werden musste. Mit der Maßnahme sollen die noch ungenutzten Rasenflächen zwischen den Schulen und dazugehörenden Sporthallen funktional und gestalterisch aufgewertet werden. Der Bildungs- und Sportcampus soll ein Ort der Begegnung und des Verweilens werden – mit Bewegungs- und Spielmöglichkeiten. Die EU- und Landes-Förderung erfolgt ebenfalls unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 20214-2020 „Investition in Wachstum und Beschäftigung“.

Gefördert von:
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Logo EFRE.NRW - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung
Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Logo Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo Städtebauförderung von Bund Ländern und Gemeinden