Architekt/in oder Bauingenieur/in der Fachrichtung Hochbau

Die Stadt Kreuztal stellt zum nächstmöglichen Termin ein:

Architekt/in oder Bauingenieur/in der Fachrichtung Hochbau

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Beratung von Bauherren und Architekt/innen sowie Erteilung von bauordnungsrechtlichen und planungsrechtlichen Auskünften,
  • Selbstständige Prüfung des Bauordnungs- und Planungsrechts,
  • Ganzheitliche und eigenverantwortliche Bearbeitung und Genehmigung von Bauanträgen und Bauvoranfragen bis zur Bescheiderteilung,
  • Durchführung von Bauüberwachungen und Bauzustandsbesichtigungen bei allen Bauvorhaben,
  • Durchführung von Wiederkehrenden Prüfungen,
  • Mitwirkung an anderen Verwaltungsverfahren.

Änderungen der Geschäftsverteilung bleiben vorbehalten.

  • Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:
  • Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing./Bachelor/Master) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen (Fachrichtung Hochbau),
  • Kenntnisse im Bereich Bau-, Planungs- und Verwaltungsrecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten,
  • Kenntnisse im Städtebaurecht sind wünschenswert,
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen,
  • Kenntnisse der Fachanwendung ProBauG sind wünschenswert,
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise,
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten,
  • Sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen,
  • Führerschein Klasse B (alt Klasse 3); der Einsatz des privateigenen PKW wird vorausgesetzt; die Kostenerstattung erfolgt nach dem Landesreisekostengesetz,
  • Identifikation mit dem Leitbild für die Mitarbeitenden der Stadt Kreuztal (Link).

Die Stadt Kreuztal bietet:

  • Teamorientiertes Arbeiten mit modernen Arbeitsplätzen,
  • Förderung des Dialogs über regelmäßige Mitarbeitendengespräche,
  • Instrumente zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen,
  • Arbeitsbedingungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD),
  • Zusätzliche Altersvorsorge über die Kommunale Versorgungskasse Westfalen-Lippe (kvw).

Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer eines Jahres zu besetzen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 Absatz 2 TzBfG (Teilzeit- und Befristungsgesetz). Demnach können im Beschäftigtenbereich für diese Stelle nur Bewerbende berücksichtigt werden, die in den letzten drei Jahren nicht in einem Arbeitsverhältnis für die Stadt Kreuztal tätig waren.

Die Besoldung ist bis Bes.-Gruppe A12 möglich. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden bzw. 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte. Eine Stellenteilung durch zwei Personen kann in Betracht kommen, wenn – ggf. im Rahmen einer flexiblen Handhabung – eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis 25.03.2018 an den Bürgermeister, Amt Personal/Organisation/IT, Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal oder mailen Sie Ihre Bewerbung (eine pdf-Datei) an .

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gesetzeskonform berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter werden ausdrücklich begrüßt.

Die kulturelle Vielfalt in der Stadt Kreuztal soll sich auch in der Gesamtheit der Bediensteten widerspiegeln. Bewerbungen von Personen mit Zuwanderungsgeschichte werden daher ebenfalls begrüßt.

Ansprechpartner/in

Frau Bonert
Zimmer: 115
Telefon: 02732 / 51-340
E-Mail: