Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Verwaltung und Politik

Wohnberechtigungsschein


Um in eine öffentlich geförderte (mietpreisgebundene) Wohnung einzuziehen, wird ein Wohnberechtigungsschein benötigt. Zur Überprüfung, ob ein Wohnberechtigungsschein ausgestellt werden kann, sind verschiedene Nachweise erforderlich. Die Nachweise sind für alle Personen einzureichen, die in einem Haushalt leben, und hängen von der Lebenssituation der Antragsteller und der Haushaltsangehörigen ab.

Als Nachweise können notwendig sein: 

  • Arbeitsvertrag
  • Ausbildungsvertrag
  • Schulbescheinigung
  • Studienbescheinigung
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate
  • Dezember-Abrechnung mit den Zahlen für das Gesamtjahr
  • Lohn- bzw. Einkommensteuerbescheid für das Vorjahr
  • Nachweise über sonstige Einkünfte
  • Renten- oder Pensionsbescheid
  • Kindergeld
  • Elterngeld
  • Bezug von BaföG oder Stipendien
  • Bewilligungsbescheid von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Grundsicherung
  • Nachweis von Unterhaltszahlungen
  • Heiratsurkunde
  • Scheidungsurteil
  • Getrenntlebenderklärung
  • Mutterpass
  • Nachweis über Mutterschaftsgeld
  • Schwerbehindertenausweis

Bitte fügen Sie die erforderlichen Nachweise dem Antrag auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines bei. Falls weitere Unterlagen notwendig sein sollten, werden wir uns bei Ihnen melden.

Formular-Service

Zuständige Dienststelle

Bauordnung

Ansprechpartner/in

Name E-Mail Telefon Zimmer
Petra Glasmachers +49 2732 51 469 210

Adressdaten

Rathaus
Siegener Str. 5
57223 Kreuztal

Telefon: +49 2732 51 261
Fax: +49 2732 27910 295
E-Mail:

Öffnungszeiten

   
Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr