Verwaltung und Politik

Fachkraft für Abwassertechnik

 

 

 

 

 

 

 

Sie möchten Ihr technisches Verständnis in einem verantwortungsvollen Beruf einsetzen?
Wir geben Ihnen dazu die Gelegenheit!

 

Duale Ausbildung:

  • Unterricht am Hans-Schwier-Berufskolleg in Gelsenkirchen Link
  • Diverse Lehrgänge beim BEW in Essen Link
  • Praktische Ausbildung in der Kläranlage in Kreuztal

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre mit Beginn zum 1. August

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife bzw. Hauptschulabschluss

Darüber hinaus folgende persönliche Voraussetzungen:

  • Gute Noten in Physik, Mathematik und Technik
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Gute Reaktionsgeschwindigkeit
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Interesse an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten

Aufgaben (Beispiele):

  • Überwachung, Steuerung und Dokumentation der Abläufe in Entwässerungsnetzen
  • Kontrolle der automatisierten Anlagen und Maschinen an Leitständen
  • Überwachung der Kanalnetze und Einleiter
  • Analyse der Abwasser- und Klärschlammproben sowie Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse
  • Abdichten von Schadstellen am Kanalsystem bei Wartungsarbeiten

Inhalte der Ausbildung:

  • Chemie/Physik/Biologie (z.B. für das Verständnis der Vorgänge in Abwasseranlagen und für deren Steuerung)
  • Mathematik (z.B. zum Berechnen von Stoffanteilen in den Klärbecken)
  • Werken/Technik (z.B. bei Reparaturen an den Anlagen, bei Installationsarbeiten an elektrischen Einrichtungen)

Verdienst während der Ausbildung:*

  • 1. Ausbildungsjahr 1.068,26 €                      
  • 2. Ausbildungsjahr 1.118,20 €                      
  • 3. Ausbildungsjahr 1.164,02 €                      

* gültig ab 01.04.2022

+ 90 % Jahressonderzahlung

+ 50 € Ausbildungsliteratur/Jahr

+ 400 € Abschlussprämie

Ausführliche Beschreibungen zum Ausbildungsberuf erhalten Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit Link.