Grenzen und Potentiale der Demokratie

Kreis Volkshochschule - Zweigstelle Kreuztal

18.09.2019 - 18.09.2019 (19:00 Uhr bis 21:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Kreuztal Veranstaltungsraum Marburger Straße 10 Bitte benutzen Sie den Nebeneingang zwischen Metzgerei und Café

Eintritt:

4,--¤

Referent: Mike Karst

Die Demokratie gilt nicht nur deswegen als gute Staatsform, weil sie von allen bekannten Modellen am besten geeignet erscheint, den tatsächlichen Willen der Bevölkerung widerzuspiegeln, sondern auch, weil sie geeignet sei, das verteilte Wissen der Vielen politisch nutzbar zu machen. \\\"Demokratisierung\\\" kann in machen Kontexten gar als Synonym für \\\"Fortschritt\\\" gedacht werden. Als einziger Anwärter, der in Frage kommen würde, dieses Modell - in all seinen unterschiedlichen Facetten, mit denen es auf der Welt vorkommt - noch zu übertrumpfen, gilt manchen die \\\"direkte\\\" Demokratie. Die Digitalisierung lässt diese Positionen lauter werden, und fordert ein \\\"Update\\\" unseres bestehenden Systems.
In Anbetracht dieser Entwicklungen lohnt es sich, einen Blick auf die Risiken und Chancen von verschiedenen demokratischen Diskursverfahren zu werfen und die wichtige Frage zu stellen: Wann sind die Vielen tatsächlich schlauer als die Wenigen - und wann ist es umgekehrt?