Einwanderung in Deutschland

Kreis siegen-Wittgenstein - Volkshochschule

23.05.2019 - 23.05.2019 (19:00 Uhr bis 21:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Kreuztal Marburger Straße 10 57223 Kreuztal (Nebeneingang zwischen Café und Metzgerei)

Eintritt:

4,-- ¤

Referent: Dr. Stefan Kutzner
Knapp ein Fünftel der Wohnbevölkerung in Deutschland hat inzwischen einen Migrationshintergrund. Sei es, dass man selbst eingewandert ist, seien es Großeltern oder Eltern, die aus anderen Ländern nach Deutschland kamen. Schon seit längerem ist Deutschland ein bedeutendes Einwanderungsland geworden, mit einer großen Attraktivität für potenzielle MigrantInnen.
Viele Wirtschaftsunternehmen in Deutschland wünschen, dass mehr qualifizierte Arbeitskräfte nach Deutschland kommen, um den künftigen Fachkräftemangel zu kompensieren. Auch in sozialpolitischer Hinsicht gilt Einwanderung als notwendig, um somit den Folgen der demografischen Alterung zu begegnen. Aber die Debatten hierzu sind äußerst kontrovers, die Einstellungen in Deutschland zur Einwanderung sind gespalten, BefürworterInnen weitgehend offener Grenzen stehen VerfechterInnen sehr restriktiver Einwanderungsregeln gegenüber.
Wie konnte es zu dieser sehr aufgeladenen Debatte kommen? Worin bestehen die Gründe? Und wie kann und sollte Einwanderung künftig geregelt werden? Welche Auswirkungen kann Migration haben? Diesen Fragen geht der Dozent in seinem Vortrag nach und greift dabei auf Daten zur Migration wie auch auf einzelne migrationspolitische Positionen zurück.