Diplom-Ingenieur/in der Fachrichtung Wasserbau/Wasserwirtschaft/Siedlungswasserwirtschaft

Kreuztal (32.000 EW) liegt an den Ausläufern des Rothaargebirges in landschaftlich reizvoller Umgebung und ist traditionsreicher Standort namhafter und auf internationalen Märkten vertretener Betriebe der Stahl- und Blechverarbeitung sowie des Maschinenbaus und der Brauindustrie. Die vielfältige Infrastruktur – teils mit regionaler Alleinstellung – bietet beste Lebensbedingungen in den Sparten Bildung, Kultur, Sport und Freizeit.

Die Stadt Kreuztal stellt im Amt Tiefbau zum nächstmöglichen Termin ein:

eine Diplom-Ingenieurin / einen Diplom-Ingenieur

der Fachrichtung Wasserbau/Wasserwirtschaft/Siedlungswasserwirtschaft

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Koordinierung, Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Abrechnung und Abnahme von Abwassermaßnahmen (Neubau und Sanierung) einschl. Sonderbauwerken wie Regenüberlaufbecken und Druckentwässerungen,
  • Betriebsleitung des städt. Kanalnetzes mit ca. 240 km Kanälen,
  • Fortschreibung des Abwasserbeseitigungskonzeptes (ABK),
  • Erfassung und Überwachung der Indirekteinleiter,
  • Organisation und Umsetzung der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw).

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master/Diplom-Ingenieur/in) Bauingenieurwesen der Fachrichtung Tiefbau, Siedlungswasserwirtschaft, Verkehrswesen oder Wasserbau,
  • mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert,
  • Führerscheinklasse B (alt FS 3); der Einsatz des privateigenen Pkw wird vorausgesetzt; die Kostenerstattung erfolgt nach dem Landesreisekostengesetz,
  • Einsatzbereitschaft, eigenverantwortliches Arbeiten, hohe Flexibilität,
  • Teamfähigkeit,
  • Identifikation mit dem Leitbild für die Mitarbeitenden der Stadt Kreuztal und dem Leitbild für Führungskräfte (Link).

Die Stadt Kreuztal bietet:

  • Teamorientiertes Arbeiten mit modernen Arbeitsplätzen,
  • Förderung des Dialogs über regelmäßige Mitarbeitendengespräche,
  • Instrumente zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen,
  • Arbeitsbedingungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD),
  • zusätzliche Altersvorsorge über die Kommunale Versorgungskasse Westfalen-Lippe (kvw).

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.
Die Eingruppierung ist je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD möglich.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Eine Stellenteilung durch zwei Personen kann in Betracht kommen, wenn – ggf. im Rahmen einer flexiblen Handhabung – eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis 04.08.2019 an den Bürgermeister, Amt Personal/Organisation/IT, Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal oder mailen Sie Ihre Bewerbung (eine pdf-Datei) an .

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gesetzeskonform berücksichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter werden ausdrücklich begrüßt.
Die kulturelle Vielfalt in der Stadt Kreuztal soll sich auch in der Gesamtheit der Bediensteten widerspiegeln. Bewerbungen von Personen mit Zuwanderungsgeschichte sind daher willkommen.

Ansprechpartner/in

Frau Wurmbach
Zimmer: 117
Telefon: 02732 / 51-243
E-Mail: