Stadt Kreuztal und innogy suchen noch Preisträger für den Klimaschutzpreis 2018

Montag, 15.10.2018

Noch bis zum 31. Dezember können sich private Haushalte, Unternehmen, Schulen, Vereine und Institutionen um den mit insgesamt 2.500 € dotierten innogy Klimaschutzpreis 2018 bewerben.

Das Bewerbungsverfahren ist ganz einfach: Ein formloses Schreiben aufsetzen mit Informa-tionen darüber, welche Maßnahmen man umgesetzt hat, dieses bei der Umweltberatung der Stadt Kreuztal einreichen (Stadt Kreuztal, Umweltberatung, Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal oder Email: A.Hoffmann@Kreuztal.de) und schon kann man zu einem der Gewinner des Klimaschutzpreises 2018 gehören und eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Empfang nehmen.

Ausgezeichnet werden kleine und große lokale Aktivitäten für den Schutz und Erhalt von Umwelt und Klima. In den letzten Jahren gehörten z.B. Luise Pilz mit ihrem Naturgarten oder der Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen mit seinem Naturpädagogischen Projekt „Kin-dernaturatlas“ zu den Gewinnern des Preises.
Weitere Beispiele und Infos gibt es über den Suchbegriff „Klimaschutzpreis“ auf https://iam.innogy.com/ueber-innogy.

Fragen zum Klimaschutzpreis und zum Bewerbungsverfahren beantwortet die städtische Umweltberaterin Antje Hoffmann unter Tel.: 02732 51-313.