Bis Mittwochabend (fast) alle Haushalte im Littfetal wieder am Wassernetz - Zapfstellen und Duschmöglichkeiten bleiben bis Donnerstag, 18:00 Uhr, bestehen

Dienstag, 09.10.2018

95 Prozent der Haushalte in Eichen, 80 Prozent der Haushalte in Krombach und 60 bis 70 Prozent der Haushalte in Littfeld waren bis zum Nachmittag wieder ans Wassernetz angeschlossen

Diese erfreulichen Zahlen konnte Michael Maag, technischer Leiter des Städtischen Wasserwerks Kreuztal, bei der abendlichen Lagebesprechung mitteilen. Bis Mittwochabend sollen praktisch alle Haushalte wieder fließendes Wasser haben – bis auf wenige Einzelfälle, die dann am Donnerstag angeschlossen werden.

Das Wassernetz im Littfetal hat eine Länge von insgesamt rund 70 Kilometern, davon sind 50 Kilometer inzwischen wieder versorgt.

Seit dem Mittag ist auch Bypass 2 aktiv. Die Werte der Wasserproben waren unbedenklich, so dass der Hochbehälter „Kindelsberg“ jetzt über beide Bypässe mit 140 m³ Wasser pro Stunde versorgt wird. Der Hochbehälter „Rode Null“ versorgt aktuell nur einen kleinen Bereich und wird deshalb  immer noch mit Tankwagen befüllt. Seine beiden Kammern sollen in den nächsten Tagen gereinigt werden und dann wird auch er kontinuierlich über die beiden Bypässe versorgt. 

Da es sich bei der Wasserversorgung nach wie vor um eine Notversorgung handelt, bleibt das Abkochgebot weiterhin bestehen. Darauf weisen Stadt, Kreis und Wasserwerk noch einmal hin. Um eine bestmögliche Trinkwasserqualität zu erreichen, ist vom Wasserverband in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt vorgesehen, dem Wasser im Littfetal ab Donnerstag zusätzliches Chlor beizugeben. Dies wird unter Umständen zu riechen oder zu schmecken sein, ist aber unbedenklich. Anschließend wird das Kreisgesundheitsamt an verschiedenen Stellen im Netz Wasserproben ziehen. Sind die Ergebnisse über mehrere Tage unbedenklich, könnte dann auf das Abkochgebot verzichtet werden.

Nach wie vor gibt es ein großes Informationsbedürfnis in der Bevölkerung, stellt das Amt für Brand- und Bevölkerungsschutz des Kreises Siegen-Wittgenstein fest. In den letzten Tagen hat das Bürgertelefon in Spitzenzeiten 30 bis 40 Anrufe pro Stunde entgegengenommen. Das Bürgertelefon wird noch bis Freitag um 18:00 Uhr unter 0271 333-1120 zu erreichen sein.

Die vier Zapfstellen in den Feuerwehrgerätehäusern Kreuztal, Krombach, Eichen und Littfeld werden bis Donnerstagabend rund um die Uhr in Betrieb sein. Gleiches gilt für die Duschmöglichkeiten in der Dreifachturnhalle in Kreuztal und in der Krombachhalle (täglich 6 bis 22 Uhr). Alle diese Angebote werden am Donnerstag um 18:00 Uhr beendet.