Verfügungsfonds Kreuztal-Mitte

Freitag, 08.06.2018

Projekte gesucht - wir fördern Ihre Ideen und Vorhaben

Eine erfolgreiche Entwicklung im Stadtteil braucht Menschen, die sich für ihr Wohnumfeld und das soziale Miteinander engagieren.

Der Verfügungsfonds gibt finanzielle Hilfen für bürgerschaftliches Engagement. Die Stadt Kreuztal unterstützt damit Ihre Vorhaben, Projekte und Aktivitäten.

Kleine Maßnahmen für bspw. 200 € sind ebenso willkommen wie etwas größere Vorhaben. Die maximale Förderhöhe beträgt 5.000 € pro Antrag und Maßnahme. Eigenes Geld müssen Sie nicht einbringen. Den Antrag stellen Sie unkompliziert über ein Formblatt im Internet.

Lokale Initiativen, Bürger/innen, Organisationen, Vereine und Unternehmen sind ab sofort herzlich eingeladen, Projekte zu beantragen. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Maßnahme den in der Stadtmitte lebenden Menschen zu Gute kommt.

Im Verfügungsfonds stehen ab 2018 jährlich 27.500 € bereit. Im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ fördern das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen dieses Instrument. Die übrigen 50 % stockt die Stadt Kreuztal auf. Mit dem Verfügungsfonds möchte die Stadt Kreuztal die Weiterentwicklung der Kreuztaler Mitte vorantreiben.

Die Beratung, Antragstellung und Abwicklung erfolgt über das Stadtteilbüro & Mehrgenerationenhaus. Interessierte wenden sich bitte an die Verfügungsfonds-Geschäftsstelle:

Christina Kölsch

Danziger Straße 2, 57223 Kreuztal

Telefon: 02732 / 3790

E-Mail:

Die Richtlinie, den Flyer mit Fördergebiet und alle Antragsunterlagen finden Sie im Internet unter: http://www.stadtteilbuero-fes-kreuztal.de/