Kreuztal sucht ehrenamtliche Richter/innen - Schöffenwahl 2018

Mittwoch, 28.02.2018

In diesem Jahr werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt.

Gesucht werden für die Stadt Kreuztal insgesamt 14 Personen, die am Amtsgericht Siegen und Landgericht Siegen als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Zudem sucht der Kreis Siegen-Wittgenstein für den Bereich der Stadt Kreuztal 10 Personen für die Wahl der Jugendschöffen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen in der Stadt Kreuztal wohnen und am 01.01.2019 mindestens 25 Jahre und höchstens 69 Jahre alt sein. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.  

Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement resultieren. Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen.

Die Tätigkeit als Schöffe verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für dieses Ehrenamt nicht erforderlich.

Wer hauptamtlich in oder für die Justiz tätig ist, soll nicht zum Schöffen gewählt werden.

Interessenten können sich bis zum 31.03.2018 bewerben, die Formulare stehen hier zum Download bereit:

• Bewerbungsformular Schöffe

• Bewerbungsformular Jugendschöffe

Die Bewerbungen sind zu senden an: Stadt Kreuztal, Ordnung und Sicherheit, Wiltrud Stricker, Siegener Str. 5, 57223 Kreuztal.

Der Schöffenwahlausschuss des Amtsgerichtes Siegen wählt dann in der zweiten Jahreshälfte auf Vorschlag des Rates der Stadt Kreuztal und des Jugendhilfeausschusses des Kreises Siegen-Wittgenstein die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023.

Ausführliche Informationen zu der Schöffentätigkeit und den Voraussetzungen gibt es hier: www.schoeffenwahl.de.