Aktuelles

Montag, 08.07.2024

ZWS richtet dauerthafte Online-Beteiligung zum Busverkehr ein

Auf der Beteiligungsplattform zum Busverkehr des ZWS kann jeder Anregungen abgeben. Quelle: ZWS.

Hinter der „Bürgerbeteiligung zum Busverkehr“ verbirgt sich eine Online-Plattform, die der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) auf Dauer eingerichtet hat. Alle Bürger haben ab jetzt die Möglichkeit, dort Ideen und Anregungen zum Busverkehr in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe abzugeben.

Um künftig verstärkt Bürgerbelange hinsichtlich Haltestellen, Abfahrts-, Umstiegs- und Ankunftszeiten, sowie An- und Verbindungen zu berücksichtigen, können Bürger nach schneller und leichter Registrierung genau an der richtigen Stelle ihr Anliegen platzieren: per Klick auf eine Straßenkarte und via Texteingabe. Zuvor können Nutzer bei Bedarf Landkreis, Kommune, Ort und Buslinie benennen und auch danach filtern.

Die Anliegen werden gesichtet, geprüft und beantwortet. Praxisnahe Erfahrungen und mögliche Gründe für Nicht-ÖPNV-Erfahrungen bieten ein enormes Potenzial, um Optimierungen zu sehen, abzuwägen und bestenfalls anzugehen. „Eine Lösung, die alle Fahrgäste zufriedenstellt, kann es im ÖPNV nicht geben. Auch mögliche Kosten werden bewertet und fließen mit ein. Wir müssen immer im Sinne aller entscheiden. Für die Bündelung von Informationen und Rückmeldungen, ist die Online-Bürgerbeteiligung eine gelungene Grundlage für den künftigen Busverkehr in Siegen-Wittgenstein und Olpe“, sagt Geschäftsführer des ZWS Stefan Wied.

Möglich ist die Beteiligung unter www.zws-online.de/obb.