Aktuelles

Mittwoch, 13.03.2024

Warntag am 14. März 2024: auch in Kreuztal werden die Sirenen getestet

Am landesweiten Warntag, dem 14. März ab ca. 11 Uhr, heulen auch in Kreuztal die Sirenen. Ziel des Warntages ist es zum einen, die Warnsysteme zu testen. Die Sirenen in den Ortsteilen werden in zeitlichem Abstand mehrere Warnsignale als Test aussenden. Zusätzlich werden weitere Kanäle mit den Warninformationen versorgt, wie zum Beispiel Warn-Apps wie NINA, KatWarn etc. Dies geschieht über das sogenannte Cell Broadcast, bei dem auch jene mobile Endgeräte erreicht werden, auf denen keine Warn-Apps installiert sind. Voraussetzung ist jedoch, dass sie im Mobilfunknetz eingewählt sind. 

Neben dem Test der Warnsysteme geht es beim bundesweiten Warntag aber auch darum, die Bevölkerung über die verschiedenen Warnsignale und die empfohlenen Verhaltensweisen zu informieren.

Gegen 11:20 Uhr folgt die Entwarnung über die Sirenen. Über Cell Broadcast wird jedoch keine Entwarnung versendet.

Zusatzinformation:
Ein an- und abschwellender Sirenenton bedeutet „Warnung“, während ein Dauerton wiederrum „Entwarnung“ signalisiert.

Was ist zu tun?
Sollte außerhalb des angekündigten Warntages eine Warnung über Sirenen oder aber die Mobilfunk-Endgeräte erfolgen, ist jeder dazu aufgerufen, lokale Radiosender einzuschalten, um sich über die Warnlage zu informieren.
Nachfragen bei den Leitstellen der Polizei und der Feuerwehr sollten unterbleiben, um die Leitungen für echte Notfälle frei zu halten.