Aktuelles

Mittwoch, 22.06.2022

Erfolgreiche Kooperation: Kreuztaler Stadtbibliothek und „Sprach-Kita“ in Langenau

Normalerweise besuchen die Vorschulkinder des Kindergartens Langenau die Stadtbibliothek Kreuztal; im Zuge der Jubiläumsveranstaltungen der Bibliothek revanchierte sich die Bibliothekarin Sabine Flecke nun mit einem Besuch in Langenau. Auf dem zu einem Drachen umgebauten Lastenrad mit Namen „Franklin“ und mit vielen Büchern und Experimenten im Gepäck, brachte sie diesmal auch die jüngeren Kinder der Einrichtung zum Staunen und sämtliche Kinderaugen zum Strahlen.

 

Der städtische Kindergarten Langenau ist seit April 2021 „Sprach-Kita“ und nimmt am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. In dem Rahmen arbeitet der Kindergarten eng mit der Kreuztaler Stadtbibliothek zusammen: Einmal pro Monat machen die Vorschulkinder einen Ausflug in die Bibliothek, um Bücher zu lesen, zu basteln und aus erster Hand zu erfahren, wie eine Bibliothek funktioniert. „Wir sind sehr glücklich über die Zusammenarbeit mit der Bibliothek“, sagt Sprachfachkraft Claudia Müller. „Sie ist sehr gut ausgestattet und das immer sehr freundliche und kompetente Team hat immer wieder viele tolle Ideen, die die Kinder begeistern.“ Sabine Flecke ergänzt: „Die Kitakinder haben sich im Laufe der Besuche zu richtigen Büchereiprofis entwickelt. Es ist toll zu sehen, wie selbstverständlich sie mit den kennengelernten Medien umgehen. Wenn ich dann einige von ihnen sonntags oder am Nachmittag mit ihren Eltern im Schlepptau wiedersehe, denke ich: Ja, die Kooperation funktioniert – so soll‘s sein!“

Ein Ziel der Kooperation ist natürlich auch, den Eltern das vielseitige Angebot der Bibliothek näher zu bringen. „Vielen ist zunächst gar nicht bewusst, dass Kinder in der Kreuztaler Stadtbibliothek Bücher, Spiele und Filme kostenlos leihen können und es sogar kostenfreie Nachmittagsprogramme für Kinder gibt. Auch diese Angebote können einen sinnvollen Beitrag zur sprachlichen Bildung aller Kinder leisten“, sagt Claudia Müller. 

 

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Im Zeitraum zwischen 2016 und 2022 stellt der Bund für die beiden Programme „Sprach-Kitas“ und „Kita-Einstieg“ Mittel im Umfang von über 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit können insgesamt rund 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. nahezu jede zehnte Kita in Deutschland ist mittlerweile eine „Sprach-Kita“. Damit profitieren rund eine halbe Million Kinder und deren Familien vom Bundesprogramm.