Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Senioren
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Freitag, 17.12.2021

Noch bis 31.01.2022: Chance auf Breitbandausbau in Osthelden, Junkernhees und Fellinghausen West

Gian Philipp Greb (Projektleiter Westnetz), Beigeordneter Michael Kass und Bürgermeister Walter Kiß (Stadt Kreuztal) sowie Peter Imhäuser (Leiter Kommunales Partnermanagement Siegen, Westenergie), beim Informationsaustausch zum anstehenden Breitbandausbau in Kreuztal-Osthelden.

  • Westenergie ermöglicht 1008 Haushalten schnelles Internet in Verbindung mit kostenlosem Glasfaser-Hausanschluss

Die Westenergie Breitband GmbH ermöglicht weiteren 1008 Haushalten in Kreuztal die Chance auf einen Highspeed-Internet-Anschluss: Das sind 341 Haushalte in Osthelden, 112 Haushalte in Junkernhees und 555 Haushalten in Fellinghausen West. Möglich macht dies der privatwirtschaftliche Breitbandausbau des lokal tätigen Energieunternehmens Westenergie, welcher unter der Voraussetzung zustande kommt, dass sich mindestens 40 Prozent der Anwohner je Ortsteil bis zum 31.01.2022 für einen Glasfaser-Hausanschluss (FTTH, Fiber-To-The-Home, d.h. Glasfaser bis ins Haus) entscheiden.

Aufgrund der derzeitigen Regulierungen des Bundes ist ein Ausbau im Rahmen einer Förderkulisse nicht möglich. „Entsprechend ist es nun umso wichtiger, dass die 40 Prozent-Quote erreicht wird, so dass eine zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur in den Orten erstellt wird. Wir sprechen immerhin bei reger Beteiligung der Anwohner in den drei Ortsteilen von einer Leitungslänge von ca. 28 Kilometern inklusive der Hausanschlüsse“, sagte Gian Philipp Greb, Projektleiter der Westnetz GmbH.

Bürgermeister Walter Kiß freut sich über die gute Nachricht: „Der eigenwirtschaftliche Breitbandausbau der Westenergie Breitband GmbH bietet den Bürgerinnen und Bürgern in Osthelden, Junkernhees und Fellinghausen West die Möglichkeit, eine stabile, leistungsfähige Internetverbindung zu bekommen. Wie wichtig das ist, hat sich insbesondere vor dem Hintergrund von Homeoffice und Homeschooling gezeigt. Ich würde mich freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger im Heestal diese Chance gemeinsam nutzen und die notwendigen 40 Prozent Vermarktungsquote pro Ortsteil zusammenkommen, die den Ausbau möglich machen.“  

Vertriebspartner David Slusalek steht für persönliche Beratungen rund um den Breitbandausbau, die E.ON Highspeed-Produkte und den Glasfaser-Hausanschluss gerne zur Verfügung: Tel. 02734 479679 oder

Alle Informationen finden Sie auch in den Präsentationsunterlagen der Inofveranstaltung, die am 9.11.2021 stattgefunden hat.

Die Westenergie Breitband GmbH, vormals innogy TelNet GmbH, ist eine 100-prozentige Tochter der Westenergie AG und zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kunden im Ausbaugebiet und der Vertrieb von Breitbandprodukten erfolgt durch die E.ON Energie Deutschland.