Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Senioren
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Dienstag, 28.09.2021

Stadt Kreuztal sagt allen Wahlhelfer*innen „DANKE!“

Bei der Bundestagswahl am Sonntag, den 26. September 2021, waren in Kreuztal 238 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Kreuztal im Einsatz.

Auch dieses Jahr waren aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen wieder besondere Herausforderungen zu meistern: Zusätzlich zu den üblichen Aufgaben wie die Überprüfung der Wahlberechtigungen, die Ausgabe der Stimmzettel, die Freigabe der Wahlurnen, die Zählung der Stimmen und die Feststellung sowie Übermittlung der Wahlergebnisse, mussten die Wahlhelfer*innen ein besonderes Augenmerk auf den Infektionsschutz legen: Sie achteten zum Beispiel auf das Einhalten der Abstände, regelmäßiges Lüften sowie die Hände- und Oberflächendesinfektion. Besonders beliebt war dieses Jahr die kontaktlose Wahl per Brief: von den rund 22.100 Kreuztaler Wahlberechtigten nutzten 8.903 die Briefwahl – das entspricht einer Quote von etwa 40 % und machte zwei zusätzliche Briefwahlvorstände erforderlich, um die Auszählung gut bewältigen zu können. Zum Vergleich: Bei der Kommunalwahl im vergangenenen Jahr lag die Briefwahlquote bei rund 26 %.

„Sowohl in den Wahllokalen, als auch in den Briefwahlvorständen hatten die Helferinnen und Helfer einen erheblichen zusätzlichen Arbeitsaufwand zu bewältigen. Für das großartige Engagement bedanken wir uns ganz herzlich bei allen, die mit ihrem Einsatz für einen guten Ablauf der Bundestagswahl in Kreuztal gesorgt haben“, sagt Personalamtsleiter Frank Bäcker, verantwortlich für die Organisation der Wahlen.  

Die Wahlbeteiligung lag in Kreuztal bei etwa 77 %. Die Wahlergebnisse aus Kreuztal finden Sie hier