Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelles

Donnerstag, 03.09.2020

Erfolgreiche Nachfolgeregelung für Hausarzt-Praxis in Ferndorf

(v.l.) Stefan Spieren, Bürgermeister Walter Kiß, Wolfgang Stutte und Jan Khalil vor der Ferndorfer Hausarztpraxis, die Khalil ab Januar 2021 übernehmen wird.

Die Stadt Kreuztal gilt mit Blick auf Hausarztpraxen als formal unterversorgt. Viele Mediziner stehen kurz vor der Rente und haben Probleme, einen Nachfolger für ihre Praxis zu finden. Durch aktive Unterstützung seitens der Stadtverwaltung konnte eine drohende Praxisschließung in Ferndorf nun abgewendet werden: Ab 1. Januar 2021 führt Jan Khalil die Praxis von Wolfgang Stutte und Detlef Bojahr weiter.

Jan Khalil ist Facharzt für Innere Medizin und war bis Ende 2019 in einer kardiologischen Klinik in Siegen tätig. „Den Wunsch, selbstständig zu arbeiten, gab es eigentlich schon immer“, berichtet Jan Khalil, „dies ist natürlich in einem Krankenhaus nicht möglich.“ Deswegen entschied er sich für die 12-monatige Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin. „Besonders wichtig war mir, die Weiterbildung in einer Praxis zu absolvieren, die sich mit modernen Arbeitsmodellen, zukunftsorientierten Abläufen und digitalen Anwendungen beschäftigt.“ Seine Wahl fiel auf die Arztpraxis Spieren & Kollegen in Wenden-Hünsborn, eine sogenannte KBV-Zukunftspraxis. Innovative digitale Anwendungen sind hier feste Bestandteile des Alltags. Durch den Einsatz der digitalen Helfer gewinnt das Praxis-Team Zeit, die wiederum für den persönlichen Kontakt mit den Patienten zur Verfügung steht. „Das ist eine Win-Win-Situation für alle“, sagt Hausarzt Stefan Spieren. 

„Dies sind hervorragende Voraussetzungen für die Praxisübernahme“, sind sich die bisherigen Praxisinhaber Wolfgang Stutte und Detlef Bojahr einig, „wir freuen uns, einen jungen Kollegen mit so breiter Aus- und Weiterbildung gefunden zu haben. Unsere Patienten geben wir in gute Hände“. Stutte und Bojahr haben die hausärztliche Versorgung vor Ort seit 1992 sichergestellt. Einfach zu schließen oder die Praxis an eine Gesellschaft abzugeben wäre für sie keine Alternative gewesen. „Unsere Patienten sind uns wichtig und vor allem auch ein persönlicher Kontakt, so wie wir es seit Jahren gemacht haben“, ergänzt Wolfang Stutte. Auch Detlef Bojahr ist gerade die persönliche Nähe und Verbundenheit zu seinen Patienten wichtig: „Wir werden nicht sofort weg sein, sondern mit Herrn Khalil zusammen ab 1. Januar die Praxisübergabe organisieren“. Die Praxis Stutte/Bojahr ist mit Jan Khalil Teil der „Kooperationsgemeinschaft der Kreuztaler Hausärzte“, der auch Matthias Schrader, Wolfgang Neumann, Inge Mangold, Ala Alzeer, Rüdiger Nolte, Hartmut Inacker, und Claudia Stoppacher angehören. 

Bürgermeister Walter Kiß unterstützt die Kooperationsgemeinschaft der Hausärzte, um die hausärztliche Versorgung in Kreuztal zu sichern: „Gerade in der aktuell schwierigen Versorgungslage ist es schön, dass wir einen jungen engagierten Arzt von unserem Konzept überzeugen konnten. Herr Khalil wird – ebenso wie alle anderen niedergelassenen und niederlassungswilligen Ärzte – von uns bei der Praxisübernahme unterstützt.“

„Wir setzten uns seit Jahren dafür ein, junge Kolleginnen und Kollegen für die Arbeit in der Praxis auf dem Land zu begeistern“, so Spieren, „dieses Beispiel zeigt, dass es sich lohnt. Kreuztal ist eine der wenigen Kommunen in der Region, die sich aktiv um die Ärzteversorgung kümmern und auf die Ärzte zugehen.“ Das kann auch Jan Khalil bestätigen: „Man hat mich hier in Kreuztal mit offenen Armen empfangen. In mehreren Gesprächen hat der Bürgermeister mir seine Unterstützung zugesagt, damit ich in Kreuztal nicht nur meine neue Arbeitsstelle, sondern auch meine neue Heimat finden kann“. Khalil hat zwei Kinder im Kindergartenalter, seine Ehefrau Eva wird mit in der Praxis arbeiten. 

In Kreuztal ist die Situation aus Sicht der Ärzte, die eine Praxis gründen wollen, günstig. Es gibt einige offene Arztsitze, zudem unterstützt die Stadt Kreuztal aktiv bei der Niederlassung. Jan Khalil wird zudem von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe und dem Land Nordrhein-Westfalen unterstützt sowie durch das Projekt „UnternehmensWertArzt“ begleitet. Das von der EU geförderte Projekt setzt an unterschiedlichen Stellen an, stellt Wissen digital zur Verfügung und begleitet im Rahmen von Coachings bei der Praxisgründung. Spieren ist einer der Initiatoren. Für ihn bedeutet die Übernahme der Praxis Stutte/Bojahr durch Jan Khalil die Bestätigung seines Konzeptes. Der nächste Bewerber hat sich bereits für den 1.1.2021 angekündigt.

„In den letzten Monaten habe ich viele Einblicke in die Praxisführung erhalten, ich freue mich auf die Übernahme der Praxis in Ferndorf“, resümiert Jan Khalil.