Energetische Sanierung

Die Stadt Kreuztal hat im Rahmen ihrer Klimaschutzbemühungen die Beleuchtung der Flure im Städt. Gymnasium und in der Clara-Schumann-Gesamtschule auf moderne LED-Technologie umgerüstet. Die neue Innenbeleuchtung wird bedarfsgerecht und klimaschonend über Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder gesteuert.

Insgesamt wurden 153 Lichtpunkte saniert – dies entspricht einer Fläche von 1.001 qm – was zu einer jährlichen Stromeinsparung von 57 Prozent sowie einer CO2-Emissions-reduktion von fast neun Tonnen im Jahr führt.

Dieses energetische Sanierungsprojekt, das im Ergebnis auch eine deutlich verbesserte Lichtverteilung mit sich bringt, wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (www.klimaschutz.de) in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Jülich GmbH als Projektträger (https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative) unter dem Förderkennzeichen: 03KS5290, Laufzeit: 01.10.2013 bis 30.09.2014, mit 40 % der Gesamtkosten in Höhe von 39.500 Euro gefördert.