Verkaufsoffene Sonntage

Die jährliche Neufestlegung der verkaufsoffenen Sonntage im Gebiet der Stadt Kreuztal wird durch eine ordnungsbehördliche Verordnung geregelt.

Grundsätzlich dürfen Verkaufsstellen im Sinne von § 4 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes zur Regelung der Ladenöffnungszeiten (LÖG NRW) an Sonn- und Feiertagen nicht geöffnet sein. Es gibt jedoch Ausnahmen für den Verkauf bestimmter Waren (Blumen, Zeitschriften, Backwaren usw.) sowie für bestimmte Verkaufsstellen (z.B. Apotheken und Tankstellen).

Eine weitere Ausnahme ist in § 6 LöG NRW formuliert. Danach dürfen alle Verkaufsstellen an jährlich bis zu vier Sonn- und Feiertagen für die Dauer von 5 Stunden geöffnet sein, wobei dies auch an einem Adventssonntag möglich ist, um den Einzelhändlern die Möglichkeit zu geben, ihre Geschäfte am Rande von Weihnachtsmärkten zu öffnen. Bei der Festsetzung der Öffnungszeiten ist auf die Zeit des Hauptgottesdienstes Rücksicht zu nehmen.

Der Rat der Stadt Kreuztal hat im Rahmen der ordnungsbehördlichen Verordnung die Festlegung der verkaufsoffenen Sonntage terminiert.