Konrad-Kaletsch-Stiftung förderte Seniorenarbeit in Kreuztal auch im Jahr 2017

Dienstag, 02.01.2018

Die vor rund 40 Jahren gegründete Konrad-Kaletsch-Stiftung in Kreuztal befasst sich mit der Förderung der Kultur unter besonderer Berücksichtigung der Lebenssituation und der  Bedürfnisse der Kreuztaler Seniorinnen und Senioren.

Im Jahr 2017 hat die Stiftung aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals insgesamt 60 Maßnahmen im Bereich der Seniorenarbeit gefördert.

Alles in allem wurden für über 3.000 Besuchsmaßnahmen, zahlreiche Feiern, Fahrten und Sachförderungen rund 22.000 Euro an viele gemeinnützige Institutionen und Gruppen  ausgeschüttet.
Besonders erwähnenswert ist der Förderzuschuss über 5.000 Euro, der an den Turnverein Eichen 1888 e. V. für die Umbaumaßnahmen zur Barrierefreiheit in und an der vereinseigenen Turnhalle ausgezahlt werden konnte. Ein entsprechender Spendenscheck wurde erst kürzlich anlässlich eines Seniorennachmittags in der Turnhalle vom Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Bürgermeister Walter Kiß, der Geschäftsführerin Edelgard Blümel und zahlreichen Vorstandsmitgliedern an den Vereinsvorsitzenden des Turnvereins Eichen Arne Siebel, übergeben.
Die für die Seniorenarbeit ausgezahlten Förderzuschüsse belaufen sich seit der Gründung der Stiftung bis heute auf rund 717.000 Euro.

Mit der Modifizierung der Satzung im Jahr 2017 verbindet sich die Möglichkeit neben den bekannten Förderanträgen auch Anträge für die Bezuschussung von Mehrtagesfahrten, Hilfsmitteln für die Vereinsarbeit mit älteren Menschen und für die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund an mehrsprachigen Veranstaltungen an die Stiftung zu richten.

Die Stiftung freut sich auch über weitere Zuwendungen:
Konto der Stiftungskasse: Sparkasse Siegen, IBAN: DE38 4605 0001 0010 005064