„Rucksack-Projekt“ feiert in der Städtischen KiTa Buschhütten seinen 1. Geburtstag

Montag, 18.12.2017

Vor genau einem Jahr startete das Rucksack-Projekt in der Städt. KiTa Buschhütten.

Einmal wöchentlich haben sich die Eltern in der Einrichtung getroffen und unter der Anleitung von Esengül Yalman, Elternbegleiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Elternmaterial (in jeweiliger Familiensprache) zu einem bestimmten Thema erarbeitet. Dieses Material wird zuhause von den Eltern in Familiensprache, als auch in der KiTa von Mehtap Sahin, Fachkraft für sprachliche Bildung, Sprachkita Buschhütten und den Mitarbeiterinnen der KiTa auf Deutsch erarbeitet.

Zum ersten Geburtstag wurden neben ehemaligen und neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Rucksack-Projekts, auch Yvonnne Partmann, Leiterin Kommunales Integrationszentrum, und Veli Aydin, Sozialpädagoge beim Kommunalen Integrationszentrum, sowie Vertreter der Stadt Kreuztal zu einer kleinen Feier in die Einrichtung eingeladen.
Im Rahmen eines gemütlichen Erfahrungsaustausches mit gemeinsamem Frühstück wurden die Arbeit des vergangenen Jahres resümiert sowie Ideen für das kommende Jahr gesammelt.

Im ersten „Rucksack-Jahr“ konnten sich die Eltern der Gruppe näher kennenlernen, neue Kontakte knüpfen und die Zusammenarbeit mit der KiTa erweitern. Die Eltern der Gruppe machten gemeinsam tolle Erfahrungen und hatten viel Spaß, z.B. bei einem Besuch in der Stadtbibliothek Kreuztal. Durch das Projekt konnte die KiTa noch intensiver mit den Eltern in Kontakt kommen.

Finanziert wurde das Rucksack-Projekt im ersten Jahr durch das Kommunale Integrationszentrum. Damit das etablierte und bewährte Projekt auch weiterhin stattfinden kann, erklärte sich die Stadt Kreuztal bereit, das nächste Jahr des Rucksack-Projekts zu finanzieren.