IKEK - Zukünftige Entwicklung der Kreuztaler Stadtteile und Täler geht in die nächste Runde: Projektideen sind gefragt

Montag, 03.04.2017

Mit Blick auf die Kreuztaler Stadtteile wurde im Februar eine Online-Befragung durchgeführt, die die Verbesserung der Lebensqualität in den Tälern zum Gegenstand hatte und großen Zuspruch fand.

Zum Onlineformular

Ergänzt wurde die Befragung durch Rundgänge in den Ortsteilen und anschließende Workshops ab Anfang März. Bei diesen gut besuchten Veranstaltungen kamen Stärken und Schwächen der Ortsteile sowie eine Vielzahl guter Projektideen zur Sprache.

Ein ab sofort bis Ende April auf der Kreuztaler Homepage (www.kreuztal.de) zum Download bereitgestelltes Formular gibt allen Kreuztaler Bürgerinnen und Bürgern jetzt die Möglichkeit, diese Ideen schriftlich in Form einer ersten Projektskizze festzuhalten und damit konkrete Impulse zu geben. Das Formular kann auch im Rathaus, Zimmer 205, abgeholt oder telefonisch unter 02732 51-274 angefordert werden. Es empfiehlt sich, dass sich Akteure eines Stadtteiles (Vereine, Gruppierungen, Einzelpersonen, etc.) vernetzen, um gemeinsam ein Projektteam zu bilden.

Das Projektskizzenformular sollte sorgfältig und möglichst vollständig ausgefüllt und dann per Post oder Email an eine der am Ende des Formulars genannten Kontaktadressen geschickt werden. Die dort angegebenen Ansprechpartner können auch bei Fragen zum Formular oder dem Verfahren allgemein kontaktiert werden.

Die eingereichten Projektskizzen werden im Rahmen einer weiteren IKEK-Veranstaltung am Montag, den 8. Mai vorgestellt und diskutiert. Hierzu sind alle interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Ansprechpartner:
Frau Bianca Schäfer
Stadtplanung
Tel.: 02732 51-274
Email: B.Schaefer@Kreuztal.de

Herr Uwe Montanus
Kinder/Jugend/Familie/Stadtteilmanagement
Tel.: 02732 51-240
Email: U.Montanus@Kreuztal.de