Herbsttermin zur Ast- und Strauchschnittabfuhr in Kreuztal

Montag, 10.10.2016

Vom 28.10.2016 bis zum 04. November 2016 werden in Kreuztal Strauch- und Grünschnittabfälle abgefahren

Die konkreten Abholtermine für die einzelnen Abfuhrbezirke sind im Abfall- und Wertstoffkalender grün markiert. Der Ast- und Strauchschnitt ist zu bündeln und bis spätestens 6.00 Uhr am jeweiligen Abfuhrtag zur Abholung am Straßenrand bereitzustellen.

Zum Zusammenbinden des Astwerks darf nur Naturseil oder Kordel verwendet werden, keine Kunststoffbänder oder Draht. Die einzelnen Bündel dürfen nicht zu dick, höchstens 25 kg schwer und maximal 1,50 m lang sein.

Diese Straßensammlung ist ausdrücklich nur für diejenigen Grünabfälle vorgesehen, die durch einen im Herbst üblichen Gehölzrückschnitt entstehen. Ausgeschlossen ist hingegen die Mitnahme größerer Mengen an Astwerk infolge großräumiger Gartendurchforstungen oder ganzer Stämme aufgrund individueller Baumfällaktionen. Deren Beseitigung und Verwertung haben die Grundstückseigentümer auf privatem Wege und auf eigene Kosten zu veranlassen.

Nicht bündelbare Gartenabfälle (z.B. Gras, Moos, Laub, Fallobst) gehören grundsätzlich in die Biotonne oder auf den Komposthaufen. Wenn auf dem Grundstück weder Komposter noch Biomüllgefäß vorhanden sind, sind für die Gartenabfälle spezielle Papiersäcke zu benutzen. Diese Biosäcke sind gegen eine Gebühr von 2 € beim Bürgeramt der Stadt Kreuztal erhältlich und werden unabhängig von der Ast- und Strauchschnittabfuhr im Rahmen der regulären zweiwöchentlichen Biomüllabfuhr mitgenommen.

Andere Papiersäcke (auch solche aus dem Kreis Olpe mit Aufdruck ZAKO) sowie Kunststoffsäcke, Kartons oder ähnliche Behältnisse werden nicht abgefahren.