Exkursion „Bergbausiedlung Altenberg“ zwischen Kreuztal und Hilchenbach

Donnerstag, 06.10.2016

Die Städte Kreuztal und Hilchenbach laden am Samstag, den 15. Oktober 2016 um 14.00 Uhr, zu einer Exkursion auf der Höhe zwischen Littfeld und Müsen ein.

Der Siegener Historiker Dr. Andreas Bingener führt zu den Resten der alten Bergbausiedlung. Besichtigt werden auch Zeugnisse des neuzeitlichen Bergbaus mit dem Stahlberg-Schacht II und den ausgedehnten Abraumhalden.

Treffpunkt ist der Parkplatz Altenberg. Eine Anmeldung zu dem ca. 2 Stunden langen Entdeckungsgang ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenlos (Hutsammlung).

Die Bergbausiedlung Altenberg hat überregionale Bedeutung. Bereits im 13. Jahrhundert bestand hier ein Schacht zum Abbau silberhaltiger Fahlerze und Bleiglanz, wie aufgefundene Hölzer belegen. Die baulichen Überreste – behutsam rekonstruiert – stellen eine bedeutsame Quelle für die mittelalterliche Bergbau- und Siedlungsgeschichte dar.
Bei Ausgrabungen der 1960/70er Jahre konnten sowohl Wohn- als auch Zweckbauten freigelegt werden, darunter eine Schmiede und eine Schuhmacherwerkstatt. Ferner gab es wichtige Einzelfunde, wie Werkzeuge, ein Kegelspiel und einen Münzschatz.