Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Kreuztal Startschuss für die Bürgerbeteiligung - Einladung zum Stadtteilspaziergang am 18.05.2016

Mittwoch, 04.05.2016

Die Stadt Kreuztal erarbeitet aktuell die Fortschreibung der Stadtentwicklungskonzepte aus den Jahren 2005 und 2012, in denen die innerstädtische Fritz-Erler-Siedlung sowie der „Heugraben“ und die Kreuztaler Innenstadt als städtebauliche Entwicklungsgebiete festgelegt wurden.

Durch den sog. „Stadtumbau West“ konnten in den letzten Jahren zahlreiche städtebauliche Projekte realisiert und eine beachtliche Summe privater Investitionen in Kreuztal ausgelöst werden. Die neuerliche Fortschreibung soll an diese Erfolge anknüpfen und Grundlage für die Beantragung weiterer Städtebaufördermittel sowie EU-Mittel des Programmaufrufs „Starke Quartiere – starke Menschen“ sein.

Im Fokus der Konzepterstellung steht die umfassende Beteiligung der Kreuztaler Bürgerinnen und Bürger sowie der lokalen Akteursgruppen, Institutionen und Vereine. Am 18.05.2016 sind deshalb alle interessierten Kreuztalerinnen und Kreuztaler herzlich eingeladen, gemeinsam mit Bürgermeister Walter Kiß, Vertretern der Politik und Verwaltung sowie dem Planungsbüro plan-lokal den Stadtteil „Mitte“ zu erkunden und sich entlang einer ca. zweistündigen Route über die Potenziale des Stadtteils sowie über Projekte und Maßnahmen auszutauschen.
Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Stadtteilbüro in der Fritz-Erler-Siedlung, Danziger Str. 2. Im Anschluss soll der Spaziergang in gemütlicher Runde in der Stadtbibliothek Kreuztal ausklingen. Dort werden die Anregungen und Ideen der Teilnehmenden zusammengetragen, um diese in das Handlungskonzept einfließen zu lassen.

Vorausgesetzt die Stadt Kreuztal erhält einen positiven Förderbescheid, könnten dann in den nächsten Jahren - wie bereits durch „Stadtumbau West“ - weitere Projekte mit Unterstützung von Fördermitteln in Kreuztal umgesetzt werden.

Anmeldungen zum Stadtteilspaziergang sind bis zum 12.05. telefonisch unter 02732 51-369 oder -274, oder per Email an B.Schaefer@Kreuztal.de möglich.