Kreuztals Bürgermeister überreicht Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes die Ehrenamtskarte des Landes NRW

Montag, 06.10.2014

Neun Mitglieder des DRK-Ortsvereins Kreuztal e.V. haben bei der Stadt Kreuztal ihre Bewerbung für den Erhalt der Ehrenamtskarte des Landes NRW eingereicht - Sieben von ihnen erhielten diese nun aus den Händen des Bürgermeisters.

Das Foto zeigt die neuen Ehrenamtskarteninhaber

Das Foto zeigt die neuen Ehrenamtskarteninhaber

Katrin Eckhardt, Brigitte von Szczawinski, Jürgen Gerbershagen, Kristina Weiland, Günter Scheid, Tatjana Klein und Ralf-Stephan Klein. Die Ehrenamtskarte für Jens Eckhardt und Monja Zöller wurde diesen von ihren DRK-Kolleginnen und -Kollegen überreicht.

Fast alle der neuen ausgezeichneten Ehrenamtler haben ihren Schwerpunkt im vielfältigen Aufgabenspektrum des Deutschen Roten Kreuzes in den Bereich der Rettungshundestaffel gelegt. Deswegen war es auch nicht verwunderlich, dass neben den Zweibeinern auch einige Vierbeiner an dem Termin im Rathaus teilgenommen haben. Mindestens zehn Stunden in der Woche investieren die Frauen und Männer in die Ausbildung und das Training ihrer Hunde, um sie für die unterschiedlichsten Einsätze fit zu machen und im Ernstfall professionelle und schnelle Hilfe leisten zu können. Außerdem engagieren sich die Mitglieder des Ortsver- eins Kreuztal auch in anderen Sparten des DRK, wie zum Beispiel der Organisation der regelmäßigen Blutspendetermine.

„Ich freue mich, dass ich den DRKlern als kleines Dankeschön und in Anerkennung ihres Engagements die Ehrenamtskarte des Landes NRW überreichen kann. Das Ehrenamt ist eine wichtige Säule unserer Gesellschaft und grade bei den Hilfs- und Rettungsorganisationen wie DRK und Feuerwehr sind wir auf Menschen angewiesen, denen es ein Herzensanliegen ist zu helfen – und das ohne eine Bezahlung dafür zu verlangen,“ so Bürgermeister Kiß.

Das Land NRW sowie die Kreise und Kommunen würdigen mit der Vergabe der Ehrenamtskarte das freiwillige und langfristige Engagement zahlreicher Menschen im Land NRW. Mit der Karte möchten die Verantwortlichen danke sagen und den Einsatz der ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wertschätzen. Unabhängig von ihrem Wohnort erhalten die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte vergünstigten Eintritt in viele öffentliche und private Einrichtungen sowie zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art.

Welche Vergünstigungen die Stadt Kreuztal den ausgezeichneten Ehrenamtlern gewährt sowie weitere Infos zum Thema sind unter dem Stichwort „Ehrenamtskarte“ auf www.kreuztal.de/buergerservice/unsere-dienstleistungen zu finden.

Ansprechpartnerin:
Frau Anne Müller
Büro Bürgermeister
Tel.: 02732 51-326
E-Mail: A.Mueller@Kreuztal.de