„4plus Quartett mit Weitblick“: Die Bürgermeister der Region geben das Startsignal für die gemeinsame LEADER-Bewerbung

Mittwoch, 10.09.2014

Die Bürgermeister bzw. Beigeordneten von Hilchenbach (Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab), Kirchhundem (Bürgermeister Andreas Reinéry), Kreuztal (Bürgermeister Walter Kiß), Netphen (Bürgermeister Paul Wagener) und Siegen (Stadtbaurat Michael Stojan) haben einen Ort mit Symbolkraft gewählt.

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Andreas Reinéry, Michael Stojan, Hans-Peter Hasenstab, Olaf Kasper, Paul Wagener, Walter Kiß

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Andreas Reinéry, Michael Stojan, Hans-Peter Hasenstab, Olaf Kasper, Paul Wagener, Walter Kiß

Bei einem Treffen auf dem Rhein-Weser-Turm am Rothaarsteig senden sie das Startsignal für die gemeinsame LEADER-Bewerbung „4plus Quartett mit Weitblick“ in die Region.

Der bereits im letzten Jahr gegründeten Initiative hat sich in den letzten Monaten auch die Stadt Siegen mit neun ihrer ländlich geprägten Ortsteile (Breitenbach, Buchen, Bürbach, Feuersbach, Langenholdinghausen, Meiswinkel, Setzen, Sohlbach, Volnsberg) angeschlossen, um sich gemeinsam den zukünftigen Herausforderungen im ländlichen Raum zustellen.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Landes Nordrhein- Westfalen zur Entwicklung des ländlichen Raumes für den Zeitraum von 2014 bis 2020. Dabei sind vielfältige Aspekte der Dorfentwicklung und der Lebensqualität auf dem Land zu berücksichtigen: die Nahversorgung und die medizinische Versorgung, Mobilität und Energiewende ebenso wie Bildung und Fachkräftesicherung und die Förderung des Ehrenamts.

Ein Kerngedanke von LEADER ist dabei die Entwicklung von konkreten Projekten und Maßnahmen zusammen mit der Bevölkerung und den Akteuren vor Ort: Alle Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Vereine und Firmen der Region sind daher dazu aufgerufen, Ideen für die Region zu finden, ihr Engagement einzubringen und die Region so als attraktiven Lebensstandort weiterzuentwickeln.

Einen öffentlichen Auftakt hierzu bildet ein „Zukunftsmarkt“, zu dem alle Interessierten am 18. September 2014 um 19 Uhr in die Stadthalle Kreuztal eingeladen sind. Moderiert von Mitarbeitern der beauftragten Planungsbüros SSR aus Dortmund und DTP aus Essen sollen hierbei die drängenden Fragen der Region und zukunftsgerichtete Ideen aus Sicht der Bevölkerung gesammelt und diskutiert werden. Auch sollen sich die Akteure und möglichen Projektpartner der Region kennenlernen und besser vernetzen.

Aufgabe der Planungsbüros ist es dann, diese Ideen bis zum Frühjahr in ein „Regionales Entwicklungskonzept“ umzusetzen, das als Bewerbung der LEADER-Region „4plus Quartett mit Weitblick“ dient. Ist diese Bewerbung erfolgreich, besteht Zugang zu Fördermitteln und organisatorischer Unterstützung zur Umsetzung der Ideen. Auch hierbei wird dann wieder intensiv mit der Bevölkerung zusammengearbeitet, und es findet eine umfassende öffentliche Information statt.

Weitere Informationen zur LEADER-Bewerberregion und zur Auftaktveranstaltung finden Sie unter: http://www.4plus.framework42.de/

Ansprechpartner/in:

Stadt Kreuztal
Frau Christina Eckstein
Stadtplanung
Tel.: 02732 51-369
E-Mail:

SSR Schulten Stadt- und Raumentwicklung
Herr Olaf Kasper
Tel.: 0231 39 69 43-17
E-Mail: kasper@ssr-dortmund.de